header
 
Dienstag, den 01.12.2020
Neues Wechselrichterschranksystem Sinamics PCS für Batteriespeicheranwendungen

Siemens präsentiert mit Sinamics PCS ein neues Power Conversion System für Batteriespeicheranwendungen. Das Wechselrichterschranksystem Sinamics PCS macht lokal erzeugten Batteriestrom für industrielle und für öffentliche Stromnetze nutzbar. Sinamics PCS steuert den Lade- und Entladevorgang der Batterie und hilft so Lastspitzen und Netzstörungen über den Batteriespeicher abzufangen, den Strom energie- und kosteneffizient zu speichern und die in Batterien gespeicherte Energie effizient und zuverlässig ins Netz zu bringen.

Das Wechselrichterschranksystem basiert auf der robusten, industriebewährten Technik der Sinamics S120 Plattform und arbeitet dank seiner Flüssigkeitskühlung besonders energieeffizient. Das kompakte und robuste Schranksystem beinhaltet Anschlusstechnik und Steuerung, Netzfilter, Wechselrichter und Flüssigkeitskühlung und lässt sich als Komplettsystem einfach in Schalträume oder Container integrieren.

Sinamics PCS ist von Haus aus nach der in Deutschland gültigen „Technischen Anschlussregel Mittelspannung“ VDE-AR-N 4110 zertifiziert. So lassen sich stationäre Batteriespeicher mit minimalem Anlagenzertifizierungsaufwand an das öffentliche Mittelspannungsnetz anschließen. Ein validiertes Matlab/Simulink-Simulationsmodell vereinfacht und beschleunigt die Planung, Optimierung und Netzintegration des Power Conversion Systems. Und dank Sinamics Startdrive im Engineering Framework TIA Portal lässt sich der Wechselrichter besonders schnell und einfach in die Antriebswelt integrieren. Betriebszustände und Systemparameter lassen sich über die Kommunikationsschnittstelle Profinet auslesen – so können die Daten aus dem Betrieb überwacht und analysiert und punktgenaue Aussagen über anstehende Servicearbeiten getroffen werden.

Weitere Informationen:
www.siemens.com

zurück


© energie-markt.net0.0022599697113037
Letzte Aktualisierung am 21.01.2021
Homepage Übersetzung
Werbung
 
 
 
 
xpress-Login